Apple verkauft 1,7 Millionen iPhone 4


In nur 3 Tagen nach dem Launch des neuen iPhone 4 verkaufte Apple bereits 1,7 Millionen Stück.


Anzeige

Apple verkaufte in nur 3 Tagen, nach dem offizielen Verkaufsstart des iPhone 4 am 24. Juni, 1,7 Millionen Stück des neuen Smartphones. Damit ist das der erfolgreichste Produktstart in der Geschichte Apples. Außerdem entschuldigt sich Apple CEO Steve Jobs dafür, dass einige Kunden, auf Grund von zu wenig verfügbaren Geräten, leider bisher leer ausgingen:

Even so, we apologize to those customers who were turned away because we did not have enough supply.

Wann wieder genügend iPhone 4 für die Kunden bereitstehen werden, ist leider noch nicht bekannt.

Social Media

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Sei der Erste!

Neuer Kommentar

Mehr in apple, Erfolgsgeschichte, iPhone 4
WWDC10

Vom 7. - 11. Juni findet in San Francisco die WWDC10 (Apple Worldwide Developer Conference 2010) statt.

Schließen