Nach 4 kommt … 6 Artikelbild

Nach 4 kommt … 6


Nach langem hin und her Überlegen bin ich auf das iPhone 6 umgestiegen.


Anzeige

Nach dem ich nun sehr lange Zeit äußerst glücklich mit meinem iPhone 4 war und das trotzdem es zeitweise vom Technikdämon besessen war, habe ich mir doch dann mal ein iPhone 6 zugelegt. Ich habe also tatsächlich 4 Versionen übersprungen.

Nach dem mein iPhone aber fast stündlich an die Steckdose musste, meine Kamera einen „natürlichen“ Unschärfefilter entwickelte (Wasser auf der Linse) und verdammt langsam wurde, führte kein Weg mehr an einem neuen Smartphone vorbei.

Ich muss zugeben, dass mir der Umstieg nicht sehr leicht viel, da ich mich wirklich erst an die Größe des iPhone 6 gewöhnen musste. Die Größe des iPhone 4 empfand ich immer als optimal. Man kam mit dem Daumen wunderbar überall hin. Beim iPhone 6 bräuchte man schon fast eine Daumenverlängerung.

Aber ich habe mich dann doch recht schnell an das neue Format gewöhnt und muss mittlerweile sogar sagen:

Wie kam ich bisher nur mit dem Minidisplay des iPhone 4 zurecht!?

Man merkt aber natürlich nicht nur bei der Größe den deutlichen Unterschied. Auch die Technik hat sich extrem weiterentwickelt. Das Ding ist verdammt flott unterwegs. Hatte ich bei Internetseiten auf meinem iPhone 4 noch das Gefühl, ich könnte mir bis eine Seite komplett geladen ist noch einen Kaffee kochen, so ist das beim iPhone 6 doch eine ganz andere Nummer. Der Browser ist rasend schnell und die Seiten in Nullkommanix geladen.

Was man allerdings bemerken muss, ist, dass es sich nicht um eine technische Revolution handelt. Boten die damaligen Geräte noch unfassbar große Technologiesprünge, so ist das iPhone 6 eher die vorhersehbare, technologische Weiterentwicklung und kein Meilenstein.

Kurzzeitig liebäugelte ich auch schon mit dem Sony XPeria Z3, da mich dessen Features (Remoteplay für die Playstation 4, Wasserdicht und 4K Videoaufnahmen) doch mehr ansprachen. Am Ende habe ich mich aber wieder für altbewährtes entschieden und zum iPhone 6 gegriffen.

Das iPhone 6 gefällt mir mittlerweile aber ganz gut. Allerdings finde ich die Verarbeitung deutlich schlechter als beim iPhone 4. Letzteres wirkte auch irgendwie wertiger.

Social Media

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Sei der Erste!

Neuer Kommentar

Mehr in apple, iOS, iPhone
iPhone macht sich selbstständig

iPhone 4 mit vermutetem feuchtigkeitsschaden öffnet selbstständig Apps, führt Aktionen aus und lässt sich nicht mehr per Slide To Unlock...

Schließen